Schon Luther weilte im Auerbachs Keller

Das Lokal gehörte einst einem Freund des Reformators

Luther und Leipzig

Luther Cranach Stadtgeschichtliches Museum
Martin Luther, Cranach d. Ä., 1579 (Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig)
Luther weilte viele Male in der Handelsstadt Leipzig – auf der Durchreise, während der berühmten Leipziger Disputation 1519 oder zur Einführung der Reformation im Jahr 1539. Er hatte hier Freunde und Befürworter wie den Medizinprofessor Heinrich Stromer von Auerbach oder den Buchdrucker Melchior Lotter. Für die Verbreitung der reformatorischen Gedanken war die Stadt von großer Bedeutung, denn hier wurden zahlreiche lutherische Schriften gedruckt und unters Volk gebracht.