Reformation/Transformation

Kunst, Spiritualität und soziale Veränderung - im Rahmen der Generalversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen, Verschiedene Orte im Stadtraum Leipzig
19.06.2017 bis 02.07.2017 - 19:30 Uhr

(Foto: Jörg Reckhenrich)
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen trifft sich im Sommer 2017 in Leipzig. Seit einem halben Jahrtausend schon steht im Zentrum des Lebens jeder reformierten Kirche die Frage nach Reformation und Transformation: sozial, politisch, spirituell. Aber braucht eine säkulare Stadt wie Leipzig Spiritualität? Brauchen Gemeinschaften am Rande der Gesellschaft Spiritualität? Sind wir in der Lage in unserem Wunsch nach Verwandlung den Dreiklang von gesellschaftlicher, politischer und geistlicher Transformation wahrzunehmen?Vielen Künstler*innen auf allen Kontinenten arbeiten mit diesem Dreiklang: Transformation ist ein Kern künstlerischer Arbeit: die Verwandlung von Material, die Verwandlung von gesellschaftlichen Ritualen, die Ästhetisierung politischen Protests. „Reformation/Transformation“ lädt sieben internationale Künstler*innen ein, gemeinsam mit sieben Leipziger Kollegen zu arbeiten und zu leben. Es sollen Kunstprojekte entstehen (Performances, Installationen, Bilder, etc.), die das Thema der sozialen Transformation in Leipzig behandeln. Die einzelnen Kunstprojekte werden mit entsprechenden Gemeinschaften durchgeführt.
In 14 Tagen werden die Künstler*innen an Formen arbeiten, mit denen die Stimmen und Ideen von Gemeinschaften, für die soziale Transformation eine unmittelbare Notwendigkeit ist und deren spirituelle Kraft in der Regel unsichtbar bleibt, Leipzig sichtbar und hörbar werden. Die Aktionen sind eine weitere Stimme der Weltgemeinschaft in Leipzig.

 

Veranstalter:

Adresse: Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen
Hanns Lessing
Straße: Knochenhauer Str. 42
PLZ / Ort: 30159 Hannover
Telefon: 0511-89731685
E-Mail: hanns.lessing@wcrc.eu

Veranstaltungsort:

Verschiedene Orte im Stadtraum Leipzig